Kreatives Gestalten mit Holz vom  14.-21.7.2012

Die Zeit verstreicht wie im Flug und nun sind es zwei Monate her,
dass wir an dem Workshop teilgenommen haben.
Die Zeit in Ingleston House, unsere Seelenzeit, die Zeit mit Dir (Klemens) und unserem Holz,
die Zeit an den Klippen so nahe dem Meer... wirken in mir noch nach!!!
Ich brauchte einige Zeit, um mein "altes" Leben, meine Arbeit "neu" auf zunehmen
und vieles in mir ist im Wandel, ganz sachte, ... und ich bin noch mitten drin!?
Ich fühle großen Dank und auch eine Scheu vor dem was da sich zeigen will.


Ich fand deinen Kurs insgesamt als sehr stimmig:
von der Hinführung (Örtlichkeit kennen lernen, kleineres Holz bearbeiten...)
die Zeit im Wald und die Begegnung mit den Baumwesen 
deine professionelle, achtsame und unterstützende Begleitung während des Arbeitsprozesses
Alles zusammen ermöglichte mir, mich mit "meinem Werk" /  Holzwesen
auseinander zu setzen und zu verbinden.
Das Arbeiten am Holz in Verbindung zu mir/ meinem Lebensweg zu sehen.
entwickeln - entdecken - spüren - staunen - denken - sehen - in mir nachklingen lassen -...
so bin ich auch jetzt noch im Kontakt mit meinem "Werk",
der "Alten"Oder der " Jungen", die mich aus meinem Werk anschaut.


Als wir zu Hause waren, haben wir bald einen guten Platz für unsere Werke gesucht: 
-  Mein Kunstwerk steht in der Nähe meines Lieblingsplatzes auf der überdachten Terrasse.
   Ein Ort an dem ich mich ausruhe, verweile, Kraft schöpfe.
Ich sitze gerne nahe bei "Ihr", und ich spüre dann die Verbindung
 -  zu der "Alten", zu der Weisheit in ihr, im Holz
 -  zu der "Jungen", ängstliches, verletztes, sich vertrauen wollen und .... zögern.


Danke Klemens, ohne deine Fragen,
wäre es nicht in mein Bewusstsein gekommen.
WAS da ist??........


Und was mir noch einfällt...
Holz zu bearbeiten geht für mich emotional tiefer ( als z. B. Bilder zu gestalten),
da ich dazu länger brauche und auch mehr Körperkraft einsetzen muß.
Es ist spürbarer (eine Unebenheit, ein Riss....), ich kann nicht darüber weggehen,
wie im Alltag so oft, wenn es sich nicht schnitzen läßt z.B.
...und eine Begleitung bietet die große Chance, etwas aus-,
an zusprechen und dadurch es bewusst zu denken, zu  erkennen..

Hildegard Mott


Kraft
geborene Kraft
schon immer da
so selten gesehen
klein gehalten
wie tot

Langsam
viele Jahre
die spannende Suche
nach mir selbst
immer mehr
gesehen

Erinnerung
erinnerte Kraft
sie zu spüren
brauchte ihre Zeit
sie ist da
monumental

Zartheit
zarte Frau
auch sie ist da
in ihrer Kraft
in ihrer Berührung
mit ihrer Liebe

Schutz
zartes Pflänzchen
kraftvolle Wurzeln
wachsen immer tiefer
fühlen immer tiefer
wollen verstehen

Licht
meine Seele
will zur Sonne
sich immer mehr zeigen
vertrauen in das
Heilige in mir
leuchten

Liebe
ein kleiner Hund
hat sie mir gezeigt
so spürbar
so tief in mir
Mama

Berührung
meinen Weg
der Berührung gehen
wagemutig und kühn
mich trauen
mich zeigen
Mut

Ich bin da!

Martina Orban

© Klemens Konermann | pilgern@klemens-konermann.com | www.klemens-konermann.com